fbpx
Now Reading
Caroline Schnell, ewz

Wir bezahlen deine digitale Weiterbildung. Klicke hier und sichere dir bis zu CHF 1'000.-.

Caroline Schnell, ewz

  • Caroline Schnell ist ausgezeichnet ausgebildet: Nach einer Lehre als Chemielaborantin ist sie in einen kaufmännischen Job gewechselt, hat eine Weiterbildung zur Führungsfachfrau absolviert und konnte auf viele Jahre Arbeitserfahrung zurückblicken.
  • Trotz erfolgreicher Karriere hat sie sich für ein Informatik-Studium entschieden und arbeitet heute erfolgreich als IT Solution Engineer bei ewz.

Mut, sich neu zu orientieren

Caroline Schnell ist ausgezeichnet ausgebildet: Nach einer Lehre als Chemielaborantin ist sie in einen kaufmännischen Job gewechselt, hat eine Weiterbildung zur Führungsfachfrau absolviert und konnte auf viele Jahre Arbeitserfahrung zurückblicken. Trotz erfolgreicher Karriere hat sie sich dann entschieden, sich beruflich neu zu orientieren. Ein grosser und herausfordernder Schritt, der sich aber –davon gibt ihr weiterer Werdegang Auskunft –ausgezahlt hat. Die Neuorientierung vollzog sie mit einem Bachelor in Computer Science, der speziell entwickelt wurde, um Frauen für die Informatik zu gewinnen. Also ist sie mit 40 Jahren noch einmal in neue Themen eingetaucht, hat das „Lernen neu gelernt“ und, um sich das vierjährige Studium zu finanzieren, studienbegleitend in einem 40% Pensum gearbeitet.

Endlich angekommen

Nach Abschluss des Studiums hat sie einen Job bei ewz angenommen und ist heute als IT Solution Engineer tätig. Ihre Aufgaben umfassen die „Leitung von Pilotprojekten im Rahmen der Digitalisierungsinitiativen, die Beratung der Geschäftsbereiche bezüglich der IT-Architektur für die Implementation neuer Geschäftsprozesse und Technologien und die Integration neuer Plattformen in die produktive IT-Umgebung.“ Ausserdem ist sie involviert in der „Durchführung von Technologien-Anlässen wie Roadshows und Tech-Talks und der Erstellung von Beiträgen bezüglich Technologiemanagement.“

Für Sie empfohlen

Ihren Mut hat Caroline Schnell also in eine Position mit Verantwortung geführt, in der sie Wertschätzung erfährt und inhaltlich neu gefordert und gefördert wird. Und ewz profitiert nicht nur von ihren IT-Kenntnissen aus dem Studium, sondern auch aus ihrem Business-Verständnis aus der Zeit im kaufmännischen Umfeld. Sie scheint endlich dort angekommen zu sein, wo sie hingehört, wenn sie sagt: „Ich werde als kompetent wahrgenommen. Ich habe Verantwortung und Gestaltungsfreiraum und ich kann die Energiewende mitgestalten. Der Job ist ein grosser Teil des Lebens und sollte den eigenen Bedürfnissen und Werten entsprechen. Wenn er das nicht tut, dann lohnt es sich in eine Veränderung und Aus- oder Weiterbildung zu investieren.“

© 2019 digitalswitzerland. All Rights Reserved. Terms of use and privacy policy | Code & Design

Nach oben