fbpx
Now Reading
Michael Keller, Swiss Life AG

Wir bezahlen deine digitale Weiterbildung. Klicke hier und sichere dir bis zu CHF 1'000.-.

Michael Keller, Swiss Life AG

  • „Eine Ausbildung verändert die Perspektive“, sagt Michael Keller, „sie ermöglicht neue Sichtweisen und eröffnet damit einen neuen Spielraum.“
  • Mit Rückschlägen umgehen zu können und sich auch über längere Zeiträume immer wieder neu zu motivieren – diese Herausforderungen gilt es zu meistern

Motiviert bleiben und Rückschläge meistern

Mit Rückschlägen umgehen zu können und sich auch über längere Zeiträume immer wieder neu zu motivieren – diese Herausforderungen gilt es zu meistern, um sich erfolgreich weiterentwickeln zu können. Michael Keller, Leiter der Actuarial Services bei der Swiss Life AG, hat sich ihnen gestellt. Der 55-Jährige erstellt biometrische Rechnungsgrundlagen für die Bewertung von Lebensversicherungsverträgen, prüft neue Produktkonzepte und übernimmt anspruchsvolle Schnittstellenfunktionen – etwa mit der Aufsichtsbehörde FINMA. Nachdem er das Gefühl hatte, beruflich auf der Stelle zu treten, hat er sich zur Ausbildung zum Aktuar der Deutschen Aktuarvereinigung entschlossen. Zudem stellte er fest, dass er sich kritisch mit finanzmathematischen Modellen auseinanderzusetzen hatte, um in einem kompetitiven Umfeld weiter bestehen zu können.

In kleinen Schritten lernen

Die im Prozess zu absolvierenden zehn schriftlichen Prüfungen, so stellte sich schnell heraus, stellten dabei eine Hürde dar, die der diplomierte Mathematiker nicht ohne weiteres überwinden konnte. Nachdem er die erste noch gerade geschafft hatte, scheiterte er an der zweiten schriftlichen Prüfung. Es galt also, die Vorbereitung neu zu organisieren – und in seiner Freizeit kontinuierlich und in kleinen Schritten zu lernen.

Für Sie empfohlen

Neue Perspektiven eröffnen Spielraum

Die Investition in die Ausbildung – die durchaus auch finanzieller Natur war – hat Kellers Arbeitgeber nur zu einem Teil finanziert. Dennoch hat sie sich gelohnt. Nach fünfjähriger Ausbildung ist nicht nur seine Arbeit vielfältiger geworden, er kann sich nun ohne Scheu mit neuen finanzmathematische Modellen auseinandersetzen. Sein Arbeitgeber profitierte bereits früh von Kellers neuem Fachwissen – jetzt ermöglicht die Ausbildung einen flexibleren Einsatz und neue Aufgabengebiete. Michael Keller hat vor, sich auch künftig weiterzubilden und etwa seine Kommunikations- und Konfliktfähigkeit zu verbessern, um in der Praxis noch besser zu bestehen. Er anerkennt den Wert von kontinuierlicher Aus- und Weiterbildung – auch auf persönlicher Ebene. „Eine Ausbildung verändert die Perspektive“, sagt Keller, „sie ermöglicht neue Sichtweisen und eröffnet damit einen neuen Spielraum.“

© 2019 digitalswitzerland. All Rights Reserved. Terms of use and privacy policy | Code & Design

Nach oben